geschwind


geschwind
geschwind Adj std. reg. (13. Jh.), mhd. geswinde, mndd. geswint, geswinde "stark" Stammwort. Althochdeutsch nur in Namen, also wohl von Norden her ausgebreitet; aus g. * swinþa- "stark, ungestüm", auch in gt. swinþs, anord. svinnr, sviđr "verständig", ae. swiþ, as. swīđ(i), afr. swīthe Adv. "sehr". Vermutlich aus ig. * sǵhuwent- "mächtig" wie in sogd. xšawan- "Macht", ai. kṣumant- "mit Macht versehen" zu * s(e)ǵhu- "Macht" in gr. ischӯs "Macht, Stärke", ai. sáhuri- "gewaltig, überlegen". Zu der Verbalwurzel * seǵh- "verfügen können" (s. auch Sieg). Entsprechend zu einer anderen Grundlage: Haudry (ig. * asu- "Lebenskraft", das aber nur in den arischen Sprachen bezeugt ist). Abstraktum: Geschwindigkeit. gesund.
Seebold, E. Sprache 29 (1983), 32f.;
Bammelsberger, A.: Morphologie des urgermanischen Nomens (Heidelberg 1990), 251;
Heidermanns (1993), 577f.;
Haudry, J. BSL 88 (1993), 103-119;
Cantera Glera, N. A. in Forssman (2000), 37-50. gemeingermanisch iz.

Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Geschwind — ist der Familienname folgender Personen: Norman Geschwind (1926–1984), US amerikanischer Neurologe Rudolf Geschwind (1829–1910), ungarischer Rosenzüchter Siehe auch: Wernicke Geschwind Modell, vereinfachte Darstellung der neuronalen… …   Deutsch Wikipedia

  • Geschwind — Porté notamment en Moselle, c est le surnom d un homme rapide (sens de l adjectif allemand geschwind). Variantes : Geschvind, Geschwindt, Geschwine. En composition : Geschwindermann, Geschvindermann, ainsi que Geschwindenhammer (Alsace), surnom… …   Noms de famille

  • geschwind — Adj. (Oberstufe) durch ein hohes Tempo gekennzeichnet, sehr schnell Synonyme: eilig, flink, rasch, zügig, blitzschnell (ugs.), rasant (ugs.) Beispiel: Er hatte akute Magenschmerzen, deshalb ging er geschwind zur Apotheke, um ein Arzneimittel zu… …   Extremes Deutsch

  • Geschwind — Geschwind(Gschwind)f Eile,Hast.Bayr1900ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • geschwind — geschwind: Mhd. geswinde »schnell, ungestüm« ist eine ge Bildung zu dem im Nhd. untergegangenen gemeingerm. Adjektiv mhd. swinde, swint »stark; heftig; ungestüm; rasch; grimmig, böse; streng, hart«, ahd. swind (nur in Personennamen, z. B.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Geschwind — 1. Allzu geschwind gar wenig nutzen bringt. – Henisch, 1551, 5. 2. Es ist niemand so geschwind, der nicht einmal sein Meister findt. – Henisch, 1551, 3; Lehmann, 89, 8 u. 487, 10; Petri, II, 272. 3. Gar geschwind kommt oft ein anderer Wind. 4.… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • geschwind — schnell; zügig; rapide; zeitsparend; flott; im Nu (umgangssprachlich); im Sauseschritt (umgangssprachlich); fix (umgangssprachlich); rasant; …   Universal-Lexikon

  • geschwind — auf dem schnellsten Weg, augenblicklich, blitzartig, eilends, eilig, flink, flugs, hastig, im Handumdrehen/Nu, in kürzester Zeit, rapide, rasch, schnell, schnellstens, sofort, zügig; (ugs.): auf die Schnelle, dalli, fix, flott, in null Komma… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Geschwind — Übername zu mhd. geswinde »schnell, ungestüm« …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • geschwind — ge·schwịnd Adj; besonders südd (A) ≈ rasch, schnell …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.